HR Innovation SUMMIT 2020 – Mit Digital HR die Transformation aktiv gestalten!

Der digitale Wandel ist in den Unternehmen angekommen – auch im HR- und Talent-Management. Hier sogar im doppelten Sinne – zum einen in der Fragestellung, wie HR den digitalen Wandel in Unternehmen mit ihren Aktivitäten bei der Personal- und Organisationsentwicklung untersützen kann, und zum anderen, wie HR selbst den digitalen Wandel in seiner Funktion gestalten will.

Den aktuellen Status-Quo in der HR Transformation geben auch die Antworten der Experten in unseren HR-Trend-Interviews wieder. Immer wieder heisst es da, dass HR aus seiner Service-Rolle entwachsen muss und die Transformation aktiv angehen muss. Das oberste Ziel ist dabei das Mitarbeiter-Engagement zu stärken, denn dies fördert wiederum den gesamtunternehmerischen Veränderungsprozess. Und um das zu erreichen, braucht es bei den HR-Ansätzen eine stärkere Mitarbeiterorientierung.

HR als Mitarbeiter-Administrationsservice war gestern – HR als Change Agent ist die Maßgabe von heute!

Immer wieder heisst es in der aktuellen Diskussion um die Rolle der HR, dass die Verantwortlichen aus der administrativen Service-Rolle herauskommen und zum Gestalter der digitalen Transformation werden müssen (siehe hierzu auch das Interview mit Eva Stock). Diese Diskussion ist nicht neu. Sogar der gedankliche Vater des HR Business Partner-Modell – Dave Ulrich – sieht die Rolle von HR in seinen jüngsten Publikationen stärker in der Rolle des Veränderungsunterstützers. In einem Interview mit dem Personalmagazin in 2017 stellt er aber auch fest, dass aufgrund der Marktkräfte die Aspekte „Talentmanagement, Führung und Kultur“ zum deutlich wichtigeren Teil in der HR-Rolle geworden ist. Er sieht aber auch, dass „.. aber HR Professionals [..] auch selber ihr größter Feind [sind]. Immer noch schätzen sie sich selbst geringer ein, als sie von ihrem Gegenüber sowohl innerhalb als auch außerhalb von HR eingeschätzt werden.

Der digitale Wandel der Unternehmen fordert aber den Tribut für eine Veränderung – sowohl im Rollenverständnis als auch im operativen Handeln und dem Fokus auf Maßnahmen. Hierzu braucht es eine weiterführende Diskussion, für die wir beim HR Innovation SUMMIT einen Austausch zwischen Projektverantwortlichen bieten, die bereits neue Wege und Ansätze ausprobieren, und jenen, die nach Ansatzpunkten und Inspiration für neue Herangehensweisen suchen.

Mitarbeiter-Engagement als Hebel & Beschleuniger für den Veränderungsprozess

Egal in welche Richtung eine Veränderung wirken soll, sie wird nur funktionieren, wenn die Rahmenbedingungen die Veränderung zulassen und die Protagonisten der Veränderung offen und motiviert für diese sind. Bei Letzterem sprechen wir über das Problem des Mitarbeiter-Engagements, was nach den diversen Gallup-Studien ja sowieso schon generell ein Problem in den Unternehmen darstellt. Wenn nun demotivierte Mitarbeiter auf größere Umbrüche und Veränderungsprozesse „prallen“, kann das gut gehen – geht aber in den meisten Fällen doch nicht gut, weil viele Menschen auf neue Gegebenheiten mit Unsicherheit reagieren.

Daher sind die Möglichkeiten und Ansatzpunkte für ein „Re-Engagement“ der Mitarbeiter ein zentraler Fokus in vielen Unternehmen. Die datenbasierte Analyse von Ansatzpunkten wie auch mögliche Initiativen für die Förderung von Mitarbeiter-Engagement sind wichtige Diskussionspunkte in vielen HR-Abteilungen – und auch beim HR Innovation SUMMIT. Hier gilt es, einmal mehr darum, Erfahrungen zu Do’s und Dont’s auszutauschen.

Verstärkung der Mitarbeiterorientierung als Zielsetzung der HR Digitalisierung

Als ein zentraler Hebel für das Mitarbeiter-Engagement wird ja immer wieder die verstärkte Mitarbeiterorientierung in den administrativen Prozessen gesehen – so auch in der HR. Das Schlagwort hierbei ist die „Employee Experience“ – sprich Ansatzpunkte für positive Erlebnisse und Erfahrungen des Mitarbeiters entlang der Kontaktpunkte mit der HR-Abteilung und den administrativen HR-Prozessen. Digitale „Employee Self-Services“ sind dabei ein Ansatzpunkt, dialogorientierte Chatbot-Systeme für schnelle Antworten auf Personalfragen ein anderer und interaktive Micro-Learning-Angebote für den individuellen Fortbildungsbedarf ein weiterer.

Beim HR Innovation SUMMIT diskutieren wir auch hierzu aktuelle Projektansätze und Erfahrungen auf dem Weg zu mehr Mitarbeiterorientierung im HR Management durch den Einsatz von digitalen Möglichkeiten.

HR Innovation SUMMIT als Erfahrungsaustausch auf Augenhöhe für neue Wege im HR & Talent-Management

Mit dem HR Innovation SUMMIT bieten wir einen „Erfahrungsaustausch auf Augenhöhe“ für Verantwortliche aus HR, Personal und Organisationsentwicklung rund um den Weg ins digitale Zeitalter. Dieses ist letztendlich davon geprägt, dass HR Verantwortliche in die Gestalterrolle wechseln, das Thema Mitarbeiter-Engagement systematisch angehen und die Mitarbeiterorientierung im Rahmen von neuen digitalen Angeboten fördern müssen.

Wir freuen uns schon heute auf eine spannende Diskussion – gerne auch schon hier als Kommentar und auf der Veranstaltung am 14. Mai in München.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.