Vom Talent Management FORUM zum Recruiting FORUM

Nach dem Talent Management FORUM in 2018 starten wir in 2019 das „Recruiting FORUM„. Der Grund hierfür liegt teilweise darin, dass wir mit dem HR Innovation SUMMIT das Thema der Personalentwicklung und seinen neuen Ansätze bereits abdecken und dass das Themenfeld der neuen digitalen Aktivitäten im Personalmarketing und der Personalgewinnung eine ganz eigene Diskussion braucht.

Sicherlich gibt es hier bereits einige durchaus spannende Events – wie z.B. den im April stattfindenden Sourcing Summit, das Recruiting Convent, der HR Innovation Day, die Social Recruiting Days im Oktober oder der Recruiter Slam im November – warum also braucht es noch ein weiteres Recruiting FORUM?

Wir sehen aber, dass es beim Thema digitales Personalmarketing und digitale Personalgewinnung auch in 2019 noch massiv Informationsbedarf gibt. Sicherlich ist vielerort bereits bekannt, dass man heute Stellenausschreibungen in Online-Stellenbörsen stellt, dass soziale Netzwerke ein Kontaktpunkt zu möglichen Kandidaten sind oder dass verschiedene neue Tools und Services einen besseren Zugriff und eine direkte Ansprache von möglichen Kandidaten bieten.

Aber leider ist „vielerorts“ noch nicht „überall“ – so zeigen z.B. die Mittelstandsstudie von Potentialpark dem deutschen Mittelstand beim Arbeitgebermarketing eher schlechte Noten gegeben. Auch ist das Thema „Active Sourcing“ – sprich die proaktive Ansprache und Betreuung von interessanten und evt. noch nicht aktiv suchenden Kandidaten – noch lange nicht alltägliche Praxis in deutschen Unternehmen.

Ferner ist aber auch das Recruiting-Thema ständigen Veränderungen in seinen digitalen Möglichkeiten ausgesetzt. Messenging-Dienste, Chatbots wie auch die künstliche Intelligenz bringen ständig neue Ansätze hervor, deren Potentiale und Herausforderungen es zu diskutieren gilt. Last but not least – braucht das Thema einen ganzheitlichen systematischen digitalen Ansatz, der die Aspekte des Employer Branding (Arbeitgeber-Marketing), des Active Sourcing (proaktive Identifizierung und Ansprache von Mitarbeitern), des Talent Recruiting (Personalgewinnung und -auswahl) und des Onboarding (Mitarbeiter-Integration in den Arbeitsprozess) in einen digital ausgesteuerten und optimierten Prozess bringt, der dann evt. auch noch mit der Personalbedarfsplanung automatisiert und abgeglichen ist.

Der Idealzustand des digitalen Personalgewinnungsprozesses ist dann sicherlich – ausgehend von den geplanten Business-Aktivitäten wird datenbasiert und automatisch eine Personal- wie auch Kompetenzbedarfsplanung erstellt, welche die digitalen Prozesse der Personalgewinnung automatisiert anstoßen. Die Optimierung und Automatisierung dieses Prozesses steht heute aber erst noch in den Anfängen, weshalb wir da durchaus noch einen Bedarf für einen weiteren Erfahrungsaustausch sehen.

Der Erfahrungsaustausch mit dem erklärten Ziel, einen Impuls für die weitere Entwicklung der eigenen Projekte zu vermitteln, ist dann auch immer unsere Mission für unsere Veranstaltung, weshalb wir durchaus überzeugt sind, einen über die bestehenden Veranstaltungen hinausgehenden Mehrwert für Teilnehmer bieten zu können.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.